Partnerportale Weitere Services

Stadtverwaltung Strausberg

Stadtverwaltung Strausberg

Die Stadtverwaltung Strausberg kümmert sich um die kommunalen Angelegenheiten der Stadt. Sie ist die erste Anlaufstelle für alle Bürger, wenn es um Personalausweise oder Meldebescheinigungen, Heirat, Anmeldungen und Ummeldungen, Fundsachen und Führungszeugnisse geht. Selbstverständlich ist die Verwaltung der Stadt Strausberg auch für viele andere Anliegen zuständig. So fördert die Stadtverwaltung zum Beispiel auch die Wirtschaft und den Tourismus in der grünen Stadt an See.

Wie heißt es so treffend? „Von der Wiege bis zur Bahre: Formulare, Formulare.” Eine gute städtische Verwaltung ist gründlich und genau. Diese Eigenschaften gelten in der heutigen Zeit oft als konservativ. Wer jedoch einmal vor dem Standesamt in Strausberg alle nötigen Unterlagen für eine Trauung eingereicht, für das Bauen eines Großprojekts an Ausschreibungen teilgenommen hat oder Förderungen für eine gewerbliche Tätigkeit beantragt hat, weiß, dass diese Genauigkeit auch für Gerechtigkeit sorgt und Unannehmlichkeiten vermeidet. Die Stadtverwaltung Strausberg ist neben der Einhaltung von Gesetzen und Verordnungen gleichzeitig immer bemüht, transparent zu sein und den Bürgern für alle Fragen zur Verfügung zu stehen. Bürgerservice wird in der Stadt Strausberg großgeschrieben. Schon die Website der Verwaltung der grünen Stadt am See macht dies deutlich. Wer nicht weiß, welche Formulare und Dokumente für ein bestimmtes behördliches Anliegen erforderlich sind, sieht einfach im Formularcenter, nach – dort wird er oder sie sofort fündig. Anträge, Merkblätter und Erklärungen stehen dort zum bequemen Download bereit. Dieser Bürgerservice hat schon so manchen Gang zum Rathaus überflüssig gemacht.

In der Stadtverwaltung Strausberg sind etwa 300 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen beschäftigt. Sie befassen sich vor allem mit den praktischen Aspekten der Verwaltung einer Stadt. Die Angestellten sind in verschiedenen Bereichen tätig. Dazu gehören zum Beispiel die Wirtschaft und der Tourismus, Bildung, Kinder- und Jugendangelegenheiten, Schulen, Kindergärten, Soziales, Finanzen und vieles mehr. Die Arbeit der Mitarbeiter in der Verwaltung der Stadt Strausberg ist durch die Neuen Medien und Automatisierungen in vielen Bereichen erleichtert worden. Trotzdem lässt sich die Arbeit von Experten auf ihrem jeweiligen Gebiet letztlich nicht ersetzen. Eine gute Verwaltung zeigt sich vor allem durch die gute Arbeit ihrer Mitarbeiter.

Die Stadt Strausberg legt viel Wert auf Familienfreundlichkeit und möchte, dass sich alle Generationen in der schönen Stadt am Straussee wohlfühlen. Sie setzt sich selbst zum Ziel, diese Aufgabe ständig zu verfolgen – und das ist ganz im Sinne der Bürger der Stadt. Ein Beispiel: Das Kinder-, Jugend- und Familienbüro der Stadt Strausberg ist die erste Anlaufstelle für alle, wenn es um die Beratung zu familienrelevanten Themen geht. Dazu kommt die Hilfe in Notlagen, zum Beispiel bei Überschuldung, Suchtproblemen oder drohender Obdachlosigkeit. Kinder und Jugendliche haben in Strausberg die Gelegenheit, schon früh praktische Demokratie zu lernen. Das Kinder- und Jugendparlament bietet dem Nachwuchs die Möglichkeit, sich für Themen, die Jugendliche interessieren, aktiv einzubringen.

An der Spitze der Stadtverwaltung Strausberg steht die Bürgermeisterin. Das Stadtoberhaupt wird von den Bürgern direkt gewählt. Die Amtszeit beträgt acht Jahre. Nach der Kommunalverfassung des Bundeslands Brandenburg ist der Bürgermeister einer amtsfreien Gemeinde (und eine solche Gemeinde ist die Stadt Strausberg) hauptamtlicher Beamter auf Zeit. Er oder sie repräsentiert die Gemeinde und vertritt sie in rechtlichen Angelegenheiten. Die Bürgermeisterin ist automatisch stimmberechtigtes Mitglied der Gemeindevertretung und darf an allen Ausschusssitzungen teilnehmen. So hat sie die Möglichkeit, ständig umfassend über die Entwicklung der Stadt auf dem Laufenden zu bleiben und ihre Kenntnisse einzubringen. In der Stadtverordnetenversammlung als Gemeindevertretung wird über die Grundlagen der Kommunalpolitik in Strausberg entschieden.

Die Stadtverwaltung Strausberg hat ihren Sitz in der Hegermühlenstraße 58, direkt im Herzen der schönen Stadt am Straussee, für alle Bürger gut erreichbar. Das Bürgerbüro ist für alle Strausberger werktags geöffnet – täglich von 8:00 bis 14:00 Uhr (freitags bis 13:00 Uhr), dienstags und donnerstags sogar bis 19:00 Uhr. Die Öffnungszeiten zeigen, dass diese Gemeinde auf Bürgernähe setzt. Besonders für Arbeitnehmer sind die verlängerten Öffnungszeiten an zwei Werktagen sehr vorteilhaft. Zwar setzt auch die Stadt Strausberg auf moderne Kommunikationsmittel, die den Gang zum Amt oft überflüssig machen, aber in vielen Fällen ist das persönliche Gespräch mit einem Mitarbeiter der Stadtverwaltung Strausberg unersetzlich.

Öffentliche Einrichtungen der Stadt Strausberg sind Schulen, Stätten für Kinder im Vorschulalter sowie Bildungseinrichtungen für die Fortbildung in der Wirtschaft, in der EDV, im Gesundheitswesen und in anderen Bereichen. Die Förderung der Wirtschaft ist eine weitere Aufgabe, die von der Stadtverwaltung Strausberg erfüllt wird. So wird Existenzgründern und bestehenden Unternehmen geholfen. Förderprogramme für Gründer sowie für kleine und mittlere Unternehmen werden vom Wirtschaftsamt des Landkreises Märkisch-Oberland durchgeführt. Die Förderfibel gibt eine gute Übersicht über die Programme, die in Strausberg und im ganzen Land Brandenburg für Unternehmer zur Verfügung stehen.

Das integrierte Stadtentwicklungskonzept der Stadt Strausberg setzt wichtige Entwicklungsziele der Gemeinde fest. Dieses von der Stadtverordnetenversammlung beschlossene Programm befasst sich zum Beispiel mit Sanierungsmaßnahmen in der Altstadt. Die Stadtverwaltung Strausberg setzt dafür Mittel aus der Städtebauförderung ein, die vom Bund und vom Land Brandenburg bereitgestellt werden. Diese werden durch Eigenmittel aus der Stadt ergänzt. So konnten zum Beispiel viele historisch wertvolle Gebäude saniert werden. Die Sanierungen tragen auch dazu bei, die Stadt für Touristen noch attraktiver zu machen.

Die Stadtverwaltung Strausberg ist ebenfalls für die Pflege der Beziehungen zu den Partnerstädten der Stadt Strausberg zuständig. Partnerschaften bestehen mit Terezin in der Tschechischen Republik, mit Frankenthal (Pfalz) im Bundesland Rheinland-Pfalz sowie mit dem polnischen Debno. Die letztere Partnerschaft wurde bereits im Jahr 1978 begründet. Die Beziehungen zu den in- und ausländischen Partnerstädten sind für alle Beteiligte fruchtbar. Denn alle vier Städte sind strukturell vergleichbar. Die Aufgaben und die Probleme, mit denen die Ämter und Behörden dieser Städte zu tun haben, ähneln sich deshalb. So können sich die Verwaltungen gewinnbringend untereinander austauschen und von den Erfahrungen der anderen lernen.

Die Verwaltung der Stadt Strausberg ist für alle Bürger da. Sie regelt das gute Zusammenleben in der Stadt, sie erfüllt ihre gesetzlichen Verpflichtungen und hilft in Notlagen. Eine gut funktionierende städtische Verwaltung sorgt für die Bürger, sie ist aber auch auf die Mitarbeit der Menschen in vielen Angelegenheiten angewiesen. Bei gewusst-wo Strausberg finden Sie eine gute Übersicht und Informationen über die Stadtverwaltung Strausberg.